Vernetzt – verknotet – verbunden

Fesselnde Einschulungsfeier in Nachtsheim

35 ziemlich kleine und ebenso viele recht große Maskierte suchten am 31. August 2021 die neue Sporthalle der St. Stephanus-Realschule plus in Nachtsheim auf. Rund 90 Minuten später verließen die großen Maskierten mit gelben Tüten voller neuer Schulbücher das Gelände und dann war klar: Die neuen Fünfer haben ihre Einschulungsfeier beendet und sind nun Teil der Schulgemeinschaft.

 

Schulleiter Ralf Heuft und Verbandsgemeindebürgermeister Alfred Schomisch begrüßten in ihren Ansprachen Kinder und Eltern und wünschten einen guten Start in eine erfolgreiche Zeit an der neuen Schule. Ein kurzer Gottesdienst unter der Leitung von Pastor Alois Dreeser an dafür ungewöhnlichem Ort nahm das Motto dieses Jahrgangs auf: Die Kinder sollen sich untereinander und mit der Schulgemeinschaft verbinden und verbunden wissen. Gegenseitige Unterstützung und Hilfe bei Problemen knüpfen ein dichtes Netz, durch das niemand fallen soll.

 

Für Unterhaltung sorgten die beiden sechsten Klassen, die ihre Nachfolger mit dem Nachtsheimer ABC und einem kleinen Theaterstück auf die neue Zeit einstimmten. Zudem begleitete Julia Ediger aus der Klasse 10a die Veranstaltung am Keyboard.

 

Und dann zogen 35 ziemlich kleine Maskierte hinter ihren Klassenlehrern Sarah Moog-Schlich, Manuela Schäfer und Johannes Michels in ihre Räume im Erdgeschoss ein und begannen, die große neue Schule in Besitz zu nehmen.

 

 

Zurück