Juniorwahlen an der St. Stephanus- Realschule plus Nachtsheim

Anlässlich der Bundestagswahl nimmt die St. Stephanus-Realschule plus Nachtsheim als eine von über 4500 Schulen bundesweit an der Juniorwahl 2021 teil. Schirmherr der deutschlandweit seit 1999 durchgeführten Wahl ist der Präsident des Deutschen Bundestags Wolfgang Schäuble.

Wählen dürfen die Schüler*innen der siebten bis zehnten Klassen der sozial engagierten Realschule plus in der Vordereifel. Die Vorbereitungen für die Juniorwahl liefen bereits am Ende des vergangenen Schuljahres an. Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts von Frau Falkenbach, Frau Weber und Herrn Walo (stellvertretender Schulleiter) haben die Jugendlichen einiges rund um die Themen Bundesorgane, Demokratie und Wahlen zum Deutschen Bundestag gelernt. Des Weiteren hatten die Schüler*innen dort dann ebenfalls die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von den Programmen der vielen Parteien zu machen und auch der Wahl-O-Mat kam zum Einsatz. „Jugendliche unter 18 dürfen den Bundestag zwar noch nicht wählen – aber sie können es bei der Juniorwahl 2021 schon mal erproben“ so Michael Walo, „die Schüler*innen waren begeistert von dem Projekt, bei dem das Erleben von Demokratie im Vordergrund steht.“ Bereits seit elf Jahren nimmt die Nachtsheimer Schule an den Juniorwahlen teil, welche durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie durch die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert werden. Bei der Auszählung brachten sich der Wahlvorstand, die Schüler Benedikt Ungefug und Maurice Kusz ein.

Wie das Ergebnis der Juniorwahl an der St. Stephanus-Realschule plus Nachtsheim aussieht, ist noch unbekannt. Es wird am kommenden Sonntag nach Schließung der Wahllokale auf der Internetseite der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 unter www.juniorwahl.de veröffentlicht werden. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern werden die Nachtsheimer Schüler*innen das Ergebnis dann analysieren und mit dem Ausgang der Bundestagswahl vergleichen.

Die Juniorwahl ist ein Projekt zur politischen Bildung und soll das Interesse der jungen Menschen an Politik und demokratischer Teilhabe stärken. Organisiert wird sie seit 1999 durch den gemeinnützigen Verein Kumulus e.V.

Zurück